Startseite
  Über...
  Archiv
  Der Teufel in mir
  Gästebuch
  Kontakt

   Ich hasse mich
   Der Psycho in mir
   Ritzen und Suizid
   Evanescence My Immortal

Webnews



http://myblog.de/brokenangel20

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein erster Beitrag...

Hallo!

Jetz werde ich mal meinen ersten Eintrag schreiben. Wie schon erwáhnt werde ich so oft ich kann etwas úber mich und mein Leben erzáhlen. Wie es mir geht und was ich fúr Probleme habe, werdet ihr dann im Laufe der Beitráge erfahren. Nur ein paar Sachen móchte ich am Anfang klarstellen. Alles, was ihr lest entspricht der Wahrheit und ich schreibe euch nicht, weil ich Aufmerksamkeit bekommen móchte, sondern euch einfach nur zeigen móchte, wie es jemandem geht, dessen Leben nie so perfekt war, wie es schien und scheint.

Heute der Tag war, wie die letzen Tage auch eine Qual. Ich konnte die Nacht kaum schlafen und als ich aufstehen musste war ich múde. In der Schule angekommen musste ich dann wieder so tun, als sei alles in Ordnung. Jedoch gelingt dies mir in der letzten Zeit immer weniger. Ich kann meine Traurigkeit nciht mehr gut úberspielen, starre meist nur in die Luft und denke úber mein Leben nach, dass in meinen Augen im Moment ziemlich sinnlos und leer erscheint. Die Schule hat sich also so schleppend hingezogen und als ich dann am spáten Nachmittag wieder zu Hause war, war alles schon besser, da ich endlich so sein konnte, wie ich bin und nichts verstecken musste. In meiner kleinen Wohnung kann ich sogar in einem T-Shirt oder kurzen Hose oder wie auch immer rumlaufen, da ich keine Angst haben muss, dass jemand meine Wunden oder Narben sieht, die im laufe der Zeit entstanden sind. Warum ich ritze? Kaum jemand kann es verstehen, aber ich móchte es dennoch versuchen zu erkláren. Meine Eltern haben sich getrennt, als ich noch klein war, úber den Verlust meines Vaters, den ich nachdem er spáter zurúck in seine Heimat gegangen ist, in 8 Jahren nur einmal gesehen (fúr ein paar Stunden)habe, bin ich nie hinweggekommen. Dies liegt vermutlich daran, dass meine Mutter und ihr neuer Mann, also mein Stiefvater (den ich úber alles HASSE...aber dazu spáter mehr),mir immer den Kontakt zu ihm verboten haben, jeden Versuch von meinem Vater Kontakt zu mir aufzubauen wurde gnadenlos abgeblockt und er wurde in meiner Gegenwart immer schlecht gemacht, obwohl meine Mutter und mein Stiefvater nicht besser sind. Dies trifft vorallem auf meinen Stifvate zu, da er, nachdem meine Schwester (sein leibliches Kind) geboren wurde angefangen hat mich zu schlagen. Meine Mutter hat in diesen Situationen nie hinter mir gestanden. Und so nahm mein damals noch sehr junges Leben einen schrecklichen Lauf. Ich bin jahrelang durch die Hólle gegangen, denn ich hatte jedesmal Angst nach Hause zu gehen...oder soblad er den Raum betrat bekam ich schreckliche Angst...und bei dem Hóren seiner Stimme zuckte ich zusammen. Keiner hat damals was gewusst, vorallem, wie es mir wirklich geht, denn ich habe schon frúh gelernt alles zu úberspielen, da meine Mutter immer sehr grossen Wert darauf gelegt hat, dass unsere "Familie" nach aussen perfekt aussieht. Irgendwann war der seelische Schmerz so gross, dass ich keinen anderen Ausweg sah, als mir die Haut aufzuschneiden. Dieser seelische Schmerz und die innere Leere war nichht zu ertragen. So kam es, dass ich mich im Alter von 13 oder 14 das erste Mal selbstverletzt habe.

Heute bin 19 und lebe nicht mehr bei meiner Mutter und ihrem Mann. Jetzt lebe ich in einer eigenen Wohnung, die vom Amt bezahlt wird. Jedoch hat sich damit nichts an meinem Befinden geándert, ausser, dass ich jetzt froh bin, wenn ich nach Hause kann, weil ich dann so sein kann, wie ich bin.

Das war es jetzt (fúr heute) ersteinmal von mir.

broken angel (20.11.2007)

20.11.07 20:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung